08. Januar 2017, 18:00

Liberalismus als antikommunistische Ideologie

Ort: neue Gesellschaft für bildende Kunst [nGbK]

Oranienstraße 25, 2. Stock

10999 Berlin

Show route

Die weiteren Vorträge der Reihe
"Anti! Kommunismus"

Antikommunismus ist sowas von Zwanzigstes Jahrhundert. Zumindest scheint es so: Welche Rolle soll der Antikommunismus denn nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion und der Transformation Chinas in einen autoritären Turbokapitalismus noch spielen? Doch es ist ein Irrtum zu glauben, eine Ideologie wie der Antikommunismus würde verschwinden, nur weil ihr Feind von der geschichtlichen Bühne abgetreten ist. Tatsächlich feierte der Antikommunismus gerade nach 1989 seine größten Triumphe, nur unter anderem Namen: Neoliberalismus. Doch ist am Neoliberalismus nichts neu. Der Vortrag will zeigen, dass der Liberalismus von Anbeginn eine antikommunistische Ideologie war und dass die Frontstellung sich keineswegs auf die abgedroschene Gegenüberstellung von Markt und Staat reduzieren lässt.