Solidarische Gefühle & gefühlte Solidarität

So unterschiedlich und widersprüchlich „Solidarität“ in den gut 150 Jahren seit ihrer Entste­hung auch angeeignet und praktiziert wurde, blieb das Konzept doch durch alle Bedeutungs­veränderungen hinweg viel stärker emotional konnotiert als andere politische Bewegungsbe­griffe. Was heißt das für politische Praxis, etwa was Mobilisierungsstrategien, Reichweite und Dauer von Solidarisierungsprozessen angeht? Wie unterscheidet sich Solidarität zwischen Einzelpersonen von kollektiven Solidarisierungen etwa während Streiks oder Aufständen, oder von Versuchen, Solidarität zu institutionalisieren? Der Blick in die Geschichte soll dabei helfen, diese Fragen zu beantworten und einen genuin linken Solidaritätsbegriff für die Ge­genwart zu entwickeln.